Höhepunkte aus der Clubgeschichte

1971 Gründung des Tischtennisclub TTC KV Liestal. Mit zwei Mannschaften starten wir an der Nordwestschweizerischen Tischtennismeisterschaf und organisieren bereits im Herbst Vorausscheidungen und Kantonsfinal der Schweizerischen Schülermeisterschaft.

 

1974 Im KV-Saal bekommen wir eine neue Beleuchtung. Dank dem nun klaren Durchblick können wir den ersten Gruppensieg von KV 2 in der 4. Liga feiern. Nach einem hart erkämpften 4. Rang an den Aufstiegsspielen wird auch der erste Aufstieg in die 3. Liga Tatsache.

 

1975 Wir erringen zwei weitere Gruppensiege in der 4. Liga. Die zweitägigen Aufstiegsspiele organisieren wir im KV-Saal wo wir einen zweiten Aufstieg feiern. Zudem organisieren wir erstmals einen Vergleichswettkampf zwischen einer NWTTV-Auswahl und einer Auswahl-vom Oberrhein.

 

1976 An den Aufstiegsspielen in Möhlin steigt KV Liestal 1 nach drei Unentschieden in die 2. Liga auf. In dieser Saison führen wir zum erstenmal eine interne Klubmeisterschaft durch. Zudem organisiert der TTC Waldenburg in unserer Halle ein Juniorenländerspiel zwischen der Schweiz und Australien. Im Foyer feiern wir Klubweihnachten. Zum erstenmal organisiert unser Klub die Baselbieter Tischtennismeisterschaften. Bei der zweiten Auflage dieser Veranstaltung kämpfen 68 Teilnehmer im KV-Saal um die  diversen Titel.

 

1977 Unser zweiter Präsident Josef Blättler übernimmt das Zepter. Für den NWTTV organisieren wir die jährliche Delegiertenversammlung, den Favre Pichon-Cup und ein Jugendturnier mit Mannschaften aus Luxemburg, Hessen und der Schweiz.

 

1978 Für die Unterteilung des KV-Saal kaufen wir zwei Netze und können im Training nun problemlos neun Tische stellen. 138 Tischtennisspieler pilgern in die Frenkenhalle wo unser Klub die 3. Baselbieter Tischtennismeisterschaften organisiert.

 

1980 Erstmals findet dieses Jahr das zur Traditon gewordene Viervereinetreffen der Klubs TTC Augst, TTC Möhlin, TTC Rheinfelden und TTC KV Liestal statt. Wiederum organisieren wir die Baselbieter Tischtennismeisterschaften.

 

1981 Wir feiern unser zehnjähriges Bestehen mit einem Fest auf dem Aussichtsturm in Liestal. Weiter feiern wir unseren ersten Sieg an einem Viervereinetreffen und den erstmaligen Aufstieg in die oberste regionale Spielklasse. KV Liestal 1 wird Basler Meister. Auch dieses Jahr haben wir die Delegierten des NWTTV zur jährlichen DV im KV-Saal zu Gast.

 

1982 Das heute zur Tradition gewordene Niggi-Näggi-Turnier mit anschliessendem gemütlichem Zusammensein findes dieses Jahr zum erstenmal statt.

 

1983 KV Liestal 1 wird Gruppensieger in der 1. Liga und klopft an den Aufstiegsspielen in Brugg an die Türe zur Nationalliga C. Wir gewinnen das Viervereinetreffen zum dritten Mal und damit den Pokal definitiv. Zudem organisieren wir wieder die Baselbieter Tischtennismeisterschaften in der Frenkehalle.

 

1985 Die Klubzeitung ist geboren. Unter dem Namen INFO-Bulletin bringt unser Sekretär Peter Salathe ein vierseitiges Werk mit der Nr. 1/85 heraus.

 

1986 Ein weiteres Kapitel in unseren gesellschaftlichen Aktivitäten wird aufgeschlagen. Wir tummeln uns an einem Skiweekend in Obersaxen im Schnee. Wiederum organisieren wir die Baselbieter Tischtennismeisterschaften und halten zum ersten Mal im Foyer eine Spielerversammlung ab. Die Klubzeitung wird profesioneller und enthält erstmals auch Inserate.

 

1987 In der Höhenluft von Zermatt bestreitet eine Auswahl unseres Klubs gegen den dortigen Verein ein Freundschaftsspiel. Unser Bulletin erhält einen neuen Namen. Es heisst nun Splitter-Spinner. An unserer GV wird unser abtretener Präsident zum Ehrenpräsidenten ernannt.

 

1988 In den Meisterschaftsspielen wird die 10-Punkte-Regel eingeführt.

 

1989 Unser jetziger Präsident Peter Salathe überarbeitet die Statuten.

 

1990 Nach 19 Jahren im Vorstand klopft Peter Salathe die Finken und wird zum Ehrenmitglied ernannt. Unser neuer Präsident Thomas Börlin übernimmt mit einigen neuen Vorstandsmitgliedern die Geschicke unseres Vereins. Unsere Klubzeitung erhält abermals einen neuen Namen (SPIN-NEWS) und erscheint nun in gelb. Als weiteres Highlight dürfen wir ein neues Trainingslokal in Sissach beziehen.

 

1991 Ein weiters Mal finden die Basellbieter Meisterschaft in der Frenkehalle statt. Wir feiern den 20. Geburtstag unseres Vereins mit einem zweitägigen Veloausflug im Engadin. Der langjährige Finanzchef unseres Klubs Werner Riesen wird anlässlich der GV zum Ehrenmitglied befördert.

1992 22 Mitglieder nehmen an einem Riverraftingausflug auf der Aare von Thun nach Bern teil. Zu den Meisterschaftsspielen treten wir mit durch die BASLER-Versicherung gesponsorter Leibchenreklame an.

 

1993 Das alljährliche Skiweekend artet zum grösseren Skiplausch aus. Wir verbringen vier Tage in Arosa.

 

1995 In sämtlichen regionalen Ligen wird der Bestand der Mannschaften reduziert, da in der Saison 1996/97 eine 5. Liga eingeführt wird. Mit einem Niggi-Näggi-Spezial wird unsere Jubiläumssaison eingeläutet.

 

1996 In unserem Jubeljahr organisieren wir die 21. Baselbieter Tischtennismeisterschaften zum achten Mal. Leider ist die Ära mit unserem Zweitlokal in Sissach zu Ende. Fünf Mannschaften können Ihre Ligazugehörigkeit erhalten.