14. Runde: KV Liestal 4 – Basel 7

Infolge der bevorstehenden Osterferien war gestern im KV Saal der Teufel los. Zum Kehraus dieser Saison fanden drei Heimspiele statt. Wir hatten die Ehre, dass letzte Spiel unserer Gruppe gegen Basel 7 zu bestreiten. In der Vorrunde mussten wir trotz zwölf gewonnen Sätzen ohne Punkte nach Hause reisen. Das sollte sich nicht wiederholen. Beide Mannschaften traten in den gleichen Formationen an. Basel spielte mit Luu (D4), Ivo (D3) und Florian (D2). Das Heimspiel spielte wie üblich mit Anita, Robert und Martin im Einzel sowie Werner zusätzlich im Doppel.

Das Eröffnungsspiel bestritt Martin gegen Luu. Es gab spektakuläre Ballwechsel zu bewundern, wobei Luu meistens das bessere Ende für sich behielt und so musste sich Martin in drei knappen Sätzen geschlagen geben. Im zweiten Spiel traf Robert auf Ivo. Robert fand selten zu seinem Spiel. Nach vier Sätzen musste auch er dem

Gegner zum Sieg gratulieren. Nicht besser erging es Anita gegen Florian. Anita wehrte sich tapfer, hatte aber nicht das nötige Wettkampfglück (13:15, 7:11 und 9:11). Nach der ersten Runde stand das ernüchternde Zwischenresultat von 0:3 zu Buche.

 

In der zweiten Runde kreuzte zuerst Robert und Luu die Klingen.  Auch Robert gelang es nicht, das Abwehrbollwerk von Luu zu knacken. Martin war es vergönnt, den ersten Punkt für die Heimmannschaft zu verbuchen, obwohl er nicht sein bestes Tischtennis zweigen konnte, gewann er in einem engen Spiel mit 3:1. Darauf überraschte uns Anita mit einem Sieg. Sie rang Ivo mit 11:9, 4:11, 14:12 und 12:10 nieder. Bravo Anita!

 

Auch im Doppel fand Martin nicht zu seiner Form zurück. Nach hartem Kampf, wobei auch Werner nicht fehlerfrei spielte, mussten die Liestaler dem Gast zum 1:3 Sieg gratulieren.

 

Mindestens ein Sieg fehlte uns noch, um wenigstens einen Punkt in Liestal zu behalten. Unser Edeljoker Eberhard unterstütze uns wie bei fast allen Heimspielen vom Spielfeldrand. Als erster hatte Robert die Chance den Punkt zu ergattern. Er packte sie,

und besiegte Florian mit 3:1. Gegen Luu war heute kein Kraut gewachsen. Trotz ihrer guten Spätform fand auch Anita kein Rezept. Das letzte Spiel gab Ivo gegen Martin wo. und so stand das Schlussresultat von 4:6 fest.

 

Wenigstens einen Punkt konnten wir im letzten Spiel mit Zelluloidbällen ergattern und wo ein halbwegs befriedigenden Saisonabschluss feiern. Bis zur neuen Saison mit Plastikbällen.

 

Werner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0