7. Runde: Wettstein Basel 2 – KV Liestal 4

Zu unserem letzten Vorrundenspiel reisten wir am Freitag zum Tabellendritten Wettstein Basel 2. Wir trafen auf lauter bekannte Gesichter, nämlich Peter (D4), Walter(D3) und William (C6). Wir spielten wie gewohnt mit Anita, Martin und Robert, sowie Werner im Doppel. Wir hofften mit einem Punktgewinn unseren siebten Rang zu festigen, damit wir beruhigt in die Rückrunde, die für uns bereits nächste Woche beginnt, zu steigen. Uns war klar, es wird ein Stück harte Arbeit, aber alles muss zuerst gespielt sein.

Die erste Runde verlief nicht gerade verheissungsvoll, denn alle drei Liestaler verloren den ersten Satz, nämlich 12:10, 11:9 und 13:11. Sch….! Bei Martin lief es im zweiten Satz nicht besser und er verlor mit 11:7. So nicht, dachte Martin und gewann die beiden nächsten Sätze mit 8:11. Leider reicht im Entscheidungssatz die Puste nicht und

er musst als Verlierer die Platte verlassen. Anita erging es nicht besser. Nach gutem Spiel und grossem Kampf musste sie Willi zum Siege gratulieren. Noch hatten wir ja mit Robert, der dieses Lokal liebt, ein heissers Eisen im Feuer. Leider verlor aber auch er den zweiten Satz. Nun erinnerte sich Robert daran, dass er in diesem Lokal eigentlich selten verliert. In einem Krimi behielt er tatsächlich die Nerven und drehte das Spiel noch zu seinen Gunsten mit einem klaren 10:12 im fünften Satz! Zwischenbilanz: 2:1.

 

Die zweite Runde lief für und noch besser. Mit einem kontrollierten Spiel zwang Martin Willi, der das erste Mal mit Plastikbällen spielte, mit 1:3 in die Knie. Robert hatte mit Walter keine Mühe und siegte souverän mit 0:3. Sensationell, der ersehnte Punkt war bereits Tatsache. Anita kam mit dem Spiel von Peter nicht zu Recht, erkämpfte sich aber einenSatz. Neuer Zwischenstand: 3:3.

 

Im Doppel standen sich William/Walter und Martin/Werner gegenüber. Auch das war ein Hitchcock. Wir spielten gut, aber nicht gut genug. In einem engen Spiel verloren wir im fünften Satz mit 11:9. Schade!

 

Nun traf Willi auf den an diesem Abend noch ungeschlagenen Robert. Willi setzte seinen Steigerungslauf fort, den er wurde von Spiel zu Spiel und von Satz zu Satz sicherer. Tischtennis verlernt man nicht so schnell! Nun war es auch um Robert geschehen denn er verlor mit 3:0. Martin konnte nach einer sehr guten Leistung, das erste Mal gegen Peter gewinnen. Herzliche Gratulation . Anita fand auch gegen Walter kein Rezept und

so endete das Spiel mit 6:4 für Wettstein.

 

Es ist ein  sehr gutes Resultat für KV Liestal 4. Mit sehr viel Glück wäre ein Unentschieden oder sogar ein knapper Sieg möglich gewesen. Mit dieser knappen Niederlagen können wir aber gut leben. Es war ein toller beinahe ausgeglichener Kampf an diesem Abend.

 

Werner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0