10. Runde: Binningen 2 – KV Liestal 4

Am Freitag reisten wir zum ersten Auswärtsspiel in diesem Jahr zum Tabellenvierten nach Binningen. Der Gastgeber spielte mit der gleichen Ausstellung wie in der Vorrunde: nämlich mit Serge(D3), Edgard(D3) und Philipp(D4). Wir spielten ohne die an der Hand verletzte Anita(Gute Besserung!) mit Martin, Robert und Werner. In der Vorrunde war nichts zu holen, geht es heute wohl besser?

Das Spiel begann mit der Partie Serge gegen Martin. Es sollte wegweisend sein. Leider erwischte Martin nicht seinen besten Tag. Er wirkte in seinem Spiel zu überhastet und ungeduldig. Dem entsprechend verlor er mit 3:1 das Auftaktspiel. Werner hatte gegen den stark spielenden Ed keine Chance. Auch Robert musste mit 3:1 gegen Philipp die Segel streichen. Die ernüchternde Bilanz nach der ersten Runde: 3:0 für Binningen.

 

Nach zwei klaren verlorenen Sätzen wehrte sich Martin gegen Edgard heroisch, verlor aber trotzdem mit 17:15 im Dritten! Auch Robert verlor gegen Serge die beiden ersten Sätze, fand dann aber zu seinem Spiel und konnte das Spiel nach einer guten Leistung noch drehen. Bravo! Für Werner war auch Philipp eine Nummer zu gross.

 

Das Doppel begann für Martin und Robert gegen Philipp und Ed gut. Sie konnten den ersten Satz für sich entscheiden. Der Zweite ging mit 11:9 an Binningen. Der dritte Satz war der Knackpunkt dieses Spiels. Die Liestal führten souverän um dann nach einigen unnötigen Fehlern noch 14:12 zu verlieren. Nun war die Luft draussen und Binningen

verbuchte auch diesen Punkt.

 

In der dritten Rund zeigte Robert noch einmal seine Zähne. Gegen das Geburtstagskind Ed begann er stark und gewann die ersten beiden Sätze. Es sollte aber nicht sein. Ed kam zurück und siegte mit 11:7, 11:9 und 14:12! Schade. Die beiden anderen Liestaler

rissen keine Bäume mehr aus und so endete das Spiel mit dem selben Resultat wie in der Vorrunde: 9:1. Sogar das Satzverhältnis war identisch. Ausser Spesen nicht gewesen.

 

Werner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0